Anleger Marketing

Investoren finden für Ihr Crowdfunding.

Crowdfunding.

Crowdfunding

Klassisches Crowdfunding basiert auf Belohnungen (reward based), die als Gegenleistung für Investitionen erbracht werden. Mit Crowdfunding kann jeder Einzelne direkt in Unternehmen, StartUps und Immobilien investieren. Für private Anleger und institutionelle Anleger ergeben sich so einzigartige Vorteile.

Anleger Marketing

CROWD Investor Relations

Das ist die Kommunikation mit bestehenden oder potentiellen Fremd- sowie Eigenkapitalgebern. Das kann also eine Ad-hoc-Mitteilung an Aktionäre sein oder eine Pressemitteilung über die Emission einer neuen Anleihe, damit möglichst viele potentielle Investoren davon erfahren – oder eben das Gespräch mit der Hausbank oder Investoren.

Es geht darum, zu gewährleisten, dass das Unternehmen auch in Zukunft noch an ausreichend Kapital kommt, in welcher Form auch immer. Wenn ich etwa als börsennotiertes Unternehmen meine Erfolge nicht gut in die Öffentlichkeit kommuniziere, dann spiegeln sich diese Erfolge auch nicht im Börsenkurs wider. In der Folge ist der Aktienkurs nicht so gut, wie er sein könnte, und das Unternehmen ist damit für Anleger weniger interessant.

Crowd Content

Content Marketing

Um die Sichtbarkeit im Internet strategisch zu steigern sollten Unternehmen hochwertige und interresante Inhalte für Anleger erstellen. Inhalte sorgen nicht nur für bessere Auffindbarkeit in der Suche, sie geben Sicherheit und zeigen Kompetenzen. Unternehmen müssen Erfolge in die Öffentlichkeit kommunizieren, tun sie das nichtist das Unternehmen für Anleger weniger interessant.

  1. Inhale erstellen.
  2. Inhalte optimieren.
  3. Inhalte teilen.
  4. Inhalte bewerben.
Anleger Marketing
Anleger Marketing

Zielgruppen & Persona Modelle

Die Definition Ihrer Zielgruppe ist das Erfolgsgeheimnis jeder Marketingmaßnahme. Je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, desto besser können Sie diese definieren. Daran richten Sie dann Ihre Marketingbotschaften, -aktivitäten und -kanäle aus. Die Zielgruppendefinition ist nie abgeschlossen. Denn während Ihrer Kampagne sammeln Sie fortlaufend Informationen, mit denen Sie Ihre Marketingmaßnahmen verfeinern und ein noch besseres Targeting betreiben können.

1. DEMOGRAFISCH

Alter, Geschlecht, Familienstand, Wohnort

2. PERSÖNLICH

Auftreten, Interessen, Vorbilder

3. AUSSENSICHT

Ausbildung, Branche, Tätigkeit, Position (Gehalt), Ziele (z. B. Investitionsvolumen)

4. INNENSICHT

Motivation / Problemstellung, Ziele (nicht monetär), Wissensstand

5. TOUCHPOINTS

On- & Offline-Kanäle (Medien, Social Media, Events…), Multiplikatoren (Blogger, Berater, Meinungsführer, Gruppen in Netzwerken z. B. LinkedIn, Xing)

1. PRE FUNDING → AKTIVIEREN

Sechs bis acht Wochen vor Funding-Beginn

2. FUNDING → INFORMIEREN

In der ersten Woche/Während der gesamten
Laufzeit Ihres Projektfundings

3. AFTER FUNDING → BINDEN

In der Zeit nach Erreichen Ihres Finanzierungsziels

ZEITPLAN

Sie haben vielleicht schon eine Vielzahl an Maßnahmen im Kopf, mit denen Sie Ihre Zielgruppe erreichen wollen. Doch legen Sie nicht einfach blind los. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr Marketing zu planen. Die verschiedenen Marketingmaßnahmen sind entsprechend Ihrer Ziele zu unterschiedlichen Zeitpunkten einzusetzen. Dies lässt sich grob in drei Phasen unterteilen:

Aktivieren: Setzen Sie aufmerksamkeitsstarke Botschaften an den richtigen Touchpoints ein. Sensibilisieren Sie Ihre Zielgruppe für Ihr Vorhaben, schaffen Sie Vertrauen und wecken Sie die Neugier Ihrer potenziellen Anleger, in dem Sie Investment-Anreize setzen.

Informieren: Transportieren Sie die für Ihre Anleger relevanten Inhalte, bleiben Sie in Kontakt und interagieren Sie mit Ihrer Crowd. Es lohnt sich! Denn: Jeder einzelne Anleger ist ein Multiplikator.

Binden: Entwickeln Sie eine zu Ihrem Finanzierungsvorhaben passende Kombination an Maßnahmen. Damit können Sie Ihre Zielgruppe auch nach Projektabschluss binden.

Anleger Marketing

Zentrale Fundingpage

für jedes Objejekt mit allen Anleger Informationen und Downloads.

Social Media

Das ist die Kommunikation mit bestehenden oder potentiellen Fremdkapitalgebern. kann eine das Teilen von Posts in Sozialen Netzwerken und die gezielte Ausspielung von Anzeigen über Aktuelle Themen sein, damit das Nezuwerk möglichst viele potentielle Investoren davon erfahren. Gezieltes Re-Tageting und ausrichtung macht Social Media interessant.

Eigene Kanäle welche sollen es sein?

Nehmen Sie Ihr Crowdinvesting-Projekt zum An-lass, ein Unternehmensprofil auf Facebook, Instag-ram oder Twitter zu eröffnen, falls Sie nicht bereits auf diesen Kanälen vertreten sind. Ein eigenes Pro-jekt-Profil macht allerdings erst dann Sinn, wenn Sie es nach dem Funding längerfristig zur Kommu-nikation einsetzen.
Auf Ihren Social-Media-Kanälen können Sie Ihre Inhalte ausspielen und Aktionen ankündigen.

Hier können Sie auch Content bereitstellen, der Ihrer Zielgruppe auch einen Blick hinter die Kulissen gewährt. Machen Sie Ihr bestehendes Netzwerk (Kunden, Partner, Freunde etc.) auf sich aufmerk-sam, in dem Sie Ihre Projektkanäle teilen, empfeh-len und bewerben. Liken und folgen Sie den Kanä-len und Accounts, denen Ihre Zielgruppe folgt. So holen Sie sich Inspiration für Ihre eigenen Kanäle und erhöhen Ihre Sichtbarkeit.

Informationen für Investoren:

  • Vorstellungsvideo
  • Projektbeschreibung
  • Businessplan
  • Konditionen des Projekts

Pressearbeit

Welche wichtigen News gibt es zu welchem Zeit-punkt zu Ihrem Crowdinvestment? Mit einem Re-daktionsplan können Sie Ihre Presseaktivitäten besser steuern. Bereiten Sie Ihre Pressemitteilun-gen entsprechend vor, verwenden Sie eine einheit-liche Vorlage und benennen Sie Ansprechpartner/Pressekontakte. Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet einfache Vorlagen für Pressemit- teilungen an.
Auch ein Presseverteiler kann bei der Presse-arbeit hilfreich sein. Neben Print- und Onlineme-dien gibt es auch lokale, fach- oder branchen-spezifische Medien zur Auswahl. Über Portale wie firmenpresse.de oder open-pr.de können Sie Ihre Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen.

Inhalte für Journalisten:

  • Hintergrundinformationen zum Unternehmen (Warum setzt gerade dieses Unternehmen auf Crowdfunding?)
  • Hintergrundinformationen zur Branche (Was sagt das über die Finanzierungsmöglichkeiten der Branche insgesamt aus? Wie ist die Finanzierungssituation in diesem Umfeld?)
  • Personalisierung des Projekts (Gibt es ein Gesicht zum Projekt? Hat eine Person etwas Interessantes zum Projekt zu erzählen?)

Suchmaschinenmarketing

Wir helfen mit modernster Infrastruktur für optimale Sichtbarkeit im Suchmaschinen Ranking.

Das ist die Kommunikation mit bestehenden oder potentiellen Fremd- sowie Eigenkapitalgebern. Das kann also eine Ad-hoc-Mitteilung an Aktionäre sein oder eine Pressemitteilung über die Emission einer neuen Anleihe, damit möglichst viele potentielle Investoren davon erfahren – oder eben das Gespräch mit der Hausbank oder Investoren.

SEO

Mit Ihrer SEO-Strategie verbessern Sie langfristig die Auffindbarkeit Ihrer Fundingseite. Denn mit den entsprechenden Maßnahmen erzielen Sie eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen-ergebnissen. Das funktioniert zum einen über die Optimierung Ihrer eigenen Seite (On-Page-Opti-mierung) oder über die Verbesserung der so ge-nannten Backlinks (Off-Page-Optimierung). Damit sind Verlinkungen gemeint, die von fremden Web-seiten auf Ihre Seite verweisen.

SEA

SEA kurzfristig Reichweite schaffen
SEA-Massnahmen geben Ihren Inhalten einen kurz-fristigen Aufmerksamkeitsschub. Erfolgsfaktoren dabei sind die Wahl, Priorisierung und Bewerbung Ihrer Keywords. Mit SEA können Sie Ihre Sichtbarkeit und inhaltliche Relevanz innerhalb Ihrer Ziel-gruppe gerade zum Start sicherstellen. Denken Sie SEA auch immer zusammen mit Ihren SEO-Massnahmen, da sich beide gegenseitig unterstützen können.

Event Marketing, Messen und eigene Events

Mit der Realisierung eines Events geben Sie Ihren potenziellen Anlegern die Möglichkeit, mit Ihnen und dem Projekt in Berührung zu kommen. Gleich-zeitig bringen Sie Ihren Investoren mit einer Veran-staltungseinladung Wertschätzung entgegen. Ein feierliches Kick-off- oder Eröffnungsevent speziell für Ihre Anleger trägt zur langfristigen Crowd-Bin-dung bei. Aber auch ein regionales Info-Event ist für potenzielle Anleger eine gute Möglichkeit, sich „mit eigenen Augen“ von der Erfolgsqualität Ihres Vorhabens zu überzeugen.

Der Stand auf einem Messe sollte die klassischen POS-Materialien wie Rollups, PowerPoint-Präsentationen und einen Bildschirm für eine aktive Unternehmensvorstellung.

  • Broschüren für die jeweilige Zielgruppe und
  • Visitenkarten, die für ein einfaches Vernetzen notwendig sind, nicht fehlen.
  • Inderaktive Präsentation

Die Teilnahme an Events erfordert gesonderte Planung und Manpower.

E-Mail-Marketing

Als Methode des Dialogmarketings sollte E-Mail-Marketing fester Bestandteil Ihrer Anleger-kommunikation sein. Dabei kommunizieren Sie mit einem Netzwerk aus gewonnen oder potenziellen Anlegern, deren Kontakte Sie bereits haben. Per Newsletter-Versand haben Sie eine gute Kontrolle darüber, welche Inhalte Sie an wen versenden.

Anreize schaffen

Über Newsletter lassen sich Bonusprogramme oder Einführungskampagnen besonders gut be-gleiten. Auch eine Countdown-Week zum Ende der Projektlaufzeit kann über einen Newsletter sinnvoll angekündigt werden.

Updates bieten

Projektupdates wie Meilensteine, Baufortschritte oder Reportings sind per Newsletter einfach zu kommunizieren. Lassen Sie Ihre Anleger regelmä-ßig daran teilhaben!

Wissen teilen

Positionieren Sie sich über Mailings bei Ihren In-vestoren als Experte auf Ihrem Gebiet. Schaffen Sie mit kurzen, gut aufbereiteten Inhalten Vertrauen.

Video Material nutzen

Je besser greifbar Ihre Story für Ihre Anleger wird, umso erfolgreicher ist Ihr Crowdinvesting-Projekt. Video- und Audioformate können das Markenbild Ihres Projekts optimal transportieren. Zeigen Sie sich und Ihr Team, erzählen Sie die Geschichte zu Ihrem Unternehmen in einem kurzen Video oder bieten Sie einen Erklärfilm an. Behalten Sie dabei im Kopf, dass Ihre Anleger nicht nur an den Er-folgszahlen interessiert sind. Vielmehr möchte Ihre Crowd wissen, in was sie investiert.

Eine Videoproduktion ist nicht günstig, aber nach-haltig und vielseitig einsetzbar. So können Sie das Vi-deo auf Ihrer Projektseite, aber auch über die Social- Media-Kanäle verbreiten.

IWG MRE Homepage

Anleger Marketing