Suchmaschinenwerbung

Suchmaschinenwerbung (SEA) ist die zweite große Disziplin des Suchmaschinenmarketing (SEM). Während die Suchmaschinenoptimierung (SEO) das Ziel verfolgt, die Platzierung einer Website in den organischen Suchergebnisseiten zu verbessern, verfolgt Suchmaschinenwerbung (SEA) ein ganz anderes Ziel. Ihr Hauptziel ist es, zunächst die Aufmerksamkeit der Web-Usern zu gewinnen und anschließend sie zu einer Conversion zu bewegen. Im Gegensatz zu SEO Maßnahmen, die erst nach längerer Zeit ihre Wirkung zeigen, werden SEA Maßnahmen sofort sichtbar.

Was ist Suchmaschinenwerbung?

„SEA“ ist die Abkürzung für „Search engine advertising“, auch Suchmaschinenwerbung. Diese Teildisziplin bezeichnet das Schalten von Bild- und Textanzeigen auf den Suchergebnisseiten (SERPs) von Suchmaschinen. Üblich sind  Textanzeigen und sie werden dem User passend zu Ihren Suchanfragen ausgespielt. Aus diesem Grund wird diese Disziplin auch als „Keyword-Advertising“ bezeichnet.

Wenn also ein Nutzer den Begriff „auto mercedes“ bei Google eingibt, wird ihm die Anzeige mit einem weiterführendem Link zur Website von Mercedes-Benz eingeblendet. Kurz gesagt, ist Suchmaschinenwerbung (SEA) bezahlte Werbung für Websites. Neben der Schaltung von Werbeanzeigen über Keywords, ist es auch möglich, dem Web-User ortsbezogene Werbeanzeige einzublenden.

Bezahlte Textanzeigen werden oberhalb der organischen/ unbezahlten Suchergebnissen ausgespielt. Obwohl es sich um bezahlte Textanzeigen handelt, die auch als solche gekennzeichnet sind, werden von Nutzern jedoch nicht als solche wahrgenommen. Aufrgrund ihrer Positionierung, genießen Werbeanzeigen eine hohe Klickrate. Die Anzeigenfreischaltung ist generell kostenfrei. Leidglich für die Klicks auf die eigene Anzeige, die Nutzer tätigen, fallen Gebühren an. Mit Suchmaschinenwerbung (SEA) kannst du schnell Traffic-Wachstum auf deiner Website verzeichnen. Die eigenen Werbeanzeigen werden geschaltet, wenn Nutzer bei einer Suchanfrage bestimmte Suchbegriffe verwenden, die einen Bezug zu den Inhalt der eigenen Website haben. Wenn der Werbebetreibender einen Online-Shop betreibt, dann müssen die Suchbegriffe des Nutzers einen Bezug zu den Produkten und Diensleistungen des entprechenden Online-Shops haben.

Suchmaschinenwerbung: Ziele

Nachfolgend sind die gängigsten Ziele von SEA Kampagnen aufgelistet:

  • Zielgruppe soll schneller erreicht werden
  • Steigerung des Traffics auf der eigenen Website
  • Mehr Conversions generieren
  • Branding betreiben

Suchmaschinenwerbung: Vorteile

Es gibt einige Vorteile, die Suchmaschinenwerbung (SEA) mit sich bingt:

  • vordere Plätze bei den SERPs
  • Zielgenaue Kampagnen
  • absolute Kostenkontrolle
  • sehr hohe Messbarkeit & schnelle Optimierung möglich
  • Werbeanzeige ebenfalls für mobile Endgeräte optimiert
  • Branding

Vordere Plätze bei den SERPs

Werbeanzeigen die oberhalb der organischen Suchergebnissen sind, bekommen deutlich mehr Klicks als Werbeanzeigen unterhalb der organischen Suchergebnisseiten oder auf der folgenden Seiten. Google Ads bietet einen Messwert, den „Top-of-Page-Gebotschätzungen“. Anzeigen lassen sich für die Schaltung der Anzeigen über den Suchergebnissen leichter optimieren. Dabei stellt diese Schätzung des Cost-per-Click (CPC) dar. Dies ist der zu investierende Betrag, dass für eine Schaltung der Anzeige auf den obersten Plätzen oberhalb der organischen Suchergebnissen erforderlich ist.

Zielgruppe wird angesprochen

Durch effektives Suchmaschinenwerbung wird die Zielgruppe angesprochen. Es ist möglich die Zielgruppe anhand geografischen Merkmalen zu bestimmten und sie zu passenden Zeitpunkt anzusprechen. Folgendes Beispiel verdeutlicht dies: Bundesliga stellt Anzeige für den Wochentag Samstag für die Uhrzeit 15:30, und das deutschlandweit für spezifische Keywords, darunter „Fußball“, für Personen jeden Alters mit dem Ziel, den Besuchern über die Geschehnisse des Fußball-Spiels live zu berichten.

Darüber hinaus bietet Suchmaschinenwerbung die Möglichkeit, dem User genau zum Zeitpunkt der Kaufentscheidung die passenden Anzeigen auszuspielen. Auf diese Art und Weise wird dem User nur Anzeigen ausgespielt, die an seinen Bedürfnissen orientieren.

Flexibilität

Ein weiterer Vorteil von Suchmaschinenwerbung ist die Flexibilität. Wenn eine Kampagne im Falle eines „Versagens“, also wenn sie kein Erfolg verzeichnen kann, so kann sie schnell modifiziert oder ganz gelöscht werden. SEA kann auch zum Testen genutzt werden. Z.B. wenn sie ermitteln wollen, ob ausreichend Nachfrage für ein Produkt besteht. Mit SEA können Sie dann den Traffic messen und anhand der Reaktionen auf der Landing Page ermitteln, wie groß das Interesse wirklich ist.

Suchmaschinenwerbung: Kosten

Betreiber der Suchmaschinen bieten in ihren Tools die Möglichkeit das Budget festzulegen. Dabei entscheidet der Kunde selbst, wie viel er/ sie am  Tag, pro Monat für eine selbstbestimmte Zeitspanne, z.B. Gesamtdauer der Kampagne, ausgeben möchte. Für üblich legt man den Cost-per-Click-Gebot fest. Dieser kann geringer ausfallen, als Sie festgelegt haben. Denn der festgelegte CPC-Gebot ist das Höchsgebot. Der tatsächliche CPC ist vom Wettbewerb und Qualitätsfaktor abhängig. Wenn sie beispielsweise 2€ auf ein Keyword geboten haben, ihr nächster Wettbewerber jedoch nur 1€, dann zahlen Sie im besten Fall auch nur 1€ pro Klick.

Nachdem Auktionsprinzip wird die Position der Anzeige auf Basis der von dem festgelegten Budget ermittelt und entsprechend auf den Suchergebnisseiten (SERPs) geschaltet.

Folgende Buchungsmöglichkeiten gibt es bei SEA:

  • Cost-per-Click (CPC)
    • Bei dieser Option legt der Werbebetreibende einen Höchstgebot pro Klick fest. Du zahlst nur dann, wenn der Nutzer auf die Anzeige klickt.
    • Bei dieser Zahlmethode wird nach Klicks bezahlt und nicht nach Sichtkontakten. Der Vorteil der darin liegt ist, dass der Werbebetreibende nur für User bezahlt, die wirkliches Interesse aufzeigen. Dies setzt voraus, dass keine User auf die Anzeige klicken, die keine Interesse haben.
  • Cost-per-Akquisition (CPA)
    • Bei dieser Option zahlt der Werbebetreibende nur für Conversions.
  • Tausender-Kontakt-Preis (TKP)
    • Bei dieser Option zahlt der Werbebetreibende für 1000 Einblendungen für relevante Keywords bei den Suchergebnisseiten (SERPs).

Erfolgreiche Suchmaschinenwerbung

Als Agentur für Suchmaschinenwerbung möchten wir Ihnen einige Tipps mit auf dem Weg geben, die Ihnen bei der Aufbereitung Ihrer SEA Strategie helfen können.

Anzeige zur richtigen Zeit einschalten

Wenn Ihre Zielgruppe nur in einem bestimmte Zeitrahmen nach Ihren Produkten und Diensleistungen sucht, dann schalten Sie Ihre Anzeige zu dieser Zeit an.

Keyword Recherche

Die Auswahl richtiger Keywords ist sehr wichtig. Mit verschiedenen Tools können Sie Wortgruppen oder Suchbegriffe finden, die von der Zielgruppe verwendet werden. Vorallem Long-Tail-Terms sorgen für dafür, dass diejenigen angesprochen werden, die nach bestimmten Artikeln, Produkte oder Dienstleistungen suchen. Nur relevante Keywords auswählen, die zum Produkt oder Thema passen.

Anzeigen schreiben

Es ist nicht viel Platz vorhanden. Die Vorteile und Merkmale des Produktes bzw. zum Inhalt der Landing Page nennen und den User überzeugen auf die Anzeige zu klicken.