DIGITAL MATURITY. DIGITALE ENTWICKLUNGSPHASE

Aufstrebend (1-2) Dies ist der 2. von 4 Reifegraden. Sie verwenden einige eigene Daten für den automatisierten Einkauf, mit Einzelkanaloptimierung und Tests.

SECHS DIMENSIONEN DES DIGITALEN MARKETING-REIFEGRADS

Reifegrad des digitalen Marketings

Was macht den Reifegrad des datengesteuerten Marketings aus. Die Ergebnisse zeigen, dass die folgenden 6 Fähigkeiten der Schlüssel zu Spitzenleistungen sind und dazu beitragen, dass Marken das bieten, was die Kunden heute von ihnen erwarten.

DIGITAL MATURITY. DIGITALE ENTWICKLUNGSPHASE.  Was ,acht den Reifegrad des datengesteuerten Marketings aus. Die Ergebnisse zeigen, dass die folgenden 6 Fähigkeiten der Schlüssel zu Spitzenleistungen sind und dazu beitragen, dass Marken das bieten, was die Kunden heute von ihnen erwarten.
  1. Analytik und Messung
    Die Fähigkeit, Kundenkontaktpunkte genau zu messen und zu bewerten.
  2. Assets und Anzeigen
    Die Fähigkeit, aufmerksamkeitsstarke, intuitive Erlebnisse über digitale Berührungspunkte hinweg zu liefern.
  3. Zugang
    Die Fähigkeit, alle Inventartypen und Kanäle zu erreichen und auszuliefern.
  4. Zielgruppe
    Die Fähigkeit, Daten zu organisieren, um die wertvollsten Zielgruppen über den gesamten Verkaufstrichter hinweg zu identifizieren, zu verstehen und zu beeinflussen.
  5. Automatisierung
    Die Fähigkeit, die Marketingabläufe zu optimieren, um Rentabilität und Wachstum zu fördern.
  6. Organisation
    Die Fähigkeit, die Entscheidungsfindung und die Ergebnisse zu verbessern, indem man teamübergreifend und mit spezialisierten Partnern zusammenarbeitet.

Gemeinsam haben wir die Schlüsseldimensionen identifiziert, die den Reifegrad des datengesteuerten Marketings bestimmen.

Analytik und Messung

Gute Attribution bedeutet, dass Sie alle Berührungspunkte mit dem Verbraucher genau messen und ihnen einen Wert zuschreiben, damit Sie fundierte Investitionsentscheidungen treffen und noch bessere, noch wirkungsvollere Erlebnisse schaffen können.

Sie verwenden eine Vielzahl von Messmethoden sowie Nicht-Last-Click-Attributionsmodelle. Die Ergebnisse regelmäßiger A/B-Tests werden für die Kampagnenplanung herangezogen. Die Bewertung Ihrer Marketingaktivitäten basiert in der Regel auf Konversionsmetriken.

So kommen Sie ans Ziel:
Messen Sie den wahren Wert Ihrer Marketingaktivitäten.
Gehen Sie zu einem Attributionsmodell über, das zu Ihrem Unternehmen passt. Verwenden Sie Metriken, die den Wert über den Umsatz hinaus zeigen, z. B. zusätzliche Einnahmen oder Gewinn.

Umfassende Erfassung von Marketing-Performance-Daten.
Schaffen Sie eine einzige Quelle der Wahrheit für die Marketing-Performance und etablieren Sie ein gemeinsames Verständnis von Erfolgsmetriken – über alle Gerätetypen und alle digitalen Berührungspunkte hinweg.

Erweitern Sie Ihre Messmöglichkeiten:
Erweitern Sie Ihr Leistungsspektrum um Messmethoden, um die kreative Wirkung oder die Leistung einzelner Kanäle zu optimieren. Erhöhen Sie die Häufigkeit von Tests und nutzen Sie die Daten zur Optimierung von Kampagnen.

Erweitern Sie die Fähigkeiten Ihrer Teams in der Webanalyse: Bitten Sie die zuständigen Mitarbeiter, die Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse der Analytics Academy zu besuchen. – Google Analytics

Access

#Sobald Sie in der Lage sind, Ihre Zielgruppen zu identifizieren, müssen Sie diese effizient erreichen und Ihre Marketingbotschaften über alle Bestandsarten und Kanäle mit dem richtigen Maß an Kontrolle ausliefern.

Ihre Keyword-Listen decken Ihre unmittelbaren Produkte ab, und die meisten Ihrer digitalen Medienkäufe sind auktionsbasierte und direkte Käufe über mehrere Inventarquellen und Formate. Sie verlassen sich auf die Standardeinstellungen der Plattform und einige manuelle Anpassungen, um die Sicherheit der Marke und die Sichtbarkeit der Anzeigen zu gewährleisten und Anzeigenbetrug zu verhindern.

So erreichen Sie Ihr Ziel:
Erhöhen Sie Ihre Reichweite und optimieren Sie die Leistung.
Erweitern Sie Ihre Keyword-Listen, um relevante Suchanfragen in Bezug auf alle Ihre Produkte, Ihre Produktkategorie, Ihre Marke und andere relevante Bereiche zu erfassen. Kaufen Sie einen größeren Prozentsatz der Video- und Display-Medien über programmatische Einkaufsmethoden, wie offene Auktionen oder programmatische Direktwerbung. Optimieren Sie die Leistung über alle digitalen Kanäle hinweg.

Gewährleisten Sie Qualitätskontrolle.
Überwachen Sie Markensicherheit, Sichtbarkeit, Anzeigenqualität und Keyword-Performance in Ihren Kampagnen. Nutzen Sie die Ergebnisse, um Ihre Gebotsstrategie, Ihre Medieneinkäufe und Ihre Budgetzuweisung zu optimieren.

Zielgruppe

Um die Verbraucher zu erreichen, wann immer sie Sie brauchen, müssen Sie alle Datenquellen organisieren, um die wertvollsten Zielgruppen im gesamten Verkaufstrichter zu identifizieren, zu verstehen und zu beeinflussen.

Sie nutzen Daten von Drittanbietern und Erstanbietern, um Ihre Kampagnen über den gesamten Marketingtrichter hinweg gezielt zu steuern. Sie haben begonnen, die in einem Kanal gewonnenen Erkenntnisse in einem anderen Kanal zu nutzen. Sie haben Ihr Publikum auf der Grundlage von Verhaltens- und Interessendaten segmentiert.

So kommen Sie ans Ziel:
Nutzen Sie mehr Signale, um Ihre Zielgruppe zu erreichen
Nutzen Sie zusätzlich zu den Daten von Drittanbietern auch Daten von Erstanbietern über verschiedene digitale und nicht-digitale Kanäle, um aussagekräftige Zielgruppensegmente zu erstellen. Aktualisieren Sie diese Segmente automatisch, basierend auf einem Regelwerk, das Sie aktiv pflegen.

Nutzen Sie Erkenntnisse aus dem gesamten Unternehmen
Nutzen Sie die Erkenntnisse, die Sie in einem Kanal, z. B. im linearen Fernsehen, gewonnen haben, um die Ansprache Ihres Publikums in einem anderen Kanal, z. B. Online-Video, zu verbessern. Ziehen Sie die Einbindung anderer Datentypen in Betracht, z. B. Verkaufsdaten.

Verbessern Sie Ihre Segmentierungsfähigkeiten
Erweitern Sie Ihre Kenntnisse im Umgang mit Tools, die Ihnen die Erfassung und Analyse von Nutzerdaten ermöglichen, z. B. ein CRM-System oder eine Datenmanagementplattform. Verbinden Sie Tools miteinander. Nutzen Sie die Technologie des maschinellen Lernens, um Ihre Zielgruppensegmentierung zu verbessern.

Automatisierung

Maßgeschneiderte Erlebnisse erfordern in der Regel, dass Ihr Marketing mehrere Datenpunkte nutzt, darunter den Kontext Ihrer Nutzer, die Tageszeit oder das von ihnen verwendete Gerät. Automatisierung kann Ihnen dabei helfen, Relevanz für Nutzer in großem Umfang zu erreichen. Sie ermöglicht es Ihnen, die Ausführung von Marketingmaßnahmen zu optimieren und so die Effektivität der Werbung, die Rentabilität und das Wachstum zu steigern.

Sie nutzen ausgewählte Automatisierungsfunktionen für die Planung, Erstellung, Überwachung und Optimierung einiger Ihrer Kampagnen. Dazu kann die Nutzung von Ad-Servern oder Plattform-APIs gehören.

Technologie nutzen
Nutzen Sie verstärkt Tools, die das Einrichten und Verwalten von Kampagnen effizienter machen, z. B. einen Ad Server für einen größeren Anteil Ihrer Anzeigen, Ihre Demand Side Platform (DSP) für einen größeren Teil Ihrer Media-Einkäufe und eine stärkere Nutzung von Media-Plattformen.

Automatisieren Sie die Asset-Optimierung
Nutzen Sie dynamische Feeds und Verhaltenssignale, um automatisch die leistungsstärkste Variante Ihrer Werbemittel zu finden. Automatisieren Sie die Optimierung Ihrer Werbemittel über mehrere digitale Kanäle hinweg.

Automatisieren Sie Aufgaben mit hohem Volumen
Streben Sie eine vollständig automatisierte Gebotsabgabe in Echtzeit über alle Plattformen hinweg an, um das Beste aus Ihren Werbeausgaben herauszuholen. Fügen Sie in einem nächsten Schritt mehr Signale zu Ihren automatischen Gebotsanpassungen in Such- und Display-Kampagnen hinzu. Nutzen Sie verstärkt automatisierte Kampagnenfunktionen, die automatisch Targeting-Kriterien auswählen, z. B. die Websites, auf denen Ihre Anzeigen erscheinen, die Höhe der Gebote und die genaue Zusammensetzung Ihrer Werbemittel (z. B. durch Testen mehrerer Überschriften).

Organisation

Jede Marketingentscheidung durchläuft einen Prozess, wird von der Art und Weise beeinflusst, wie Sie mit verschiedenen Teams und Partnern zusammenarbeiten, und hängt von der Unterstützung durch Menschen mit speziellen Fähigkeiten ab. Mit einer fortschrittlichen Datenstrategie, den richtigen technischen Plattformen und kreativen Ideen kommen Sie also nicht weit: Ihre Organisation muss so aufgebaut sein, dass die richtigen Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden können.

Ihr Unternehmen wird durch isolierte Teams behindert, in denen Agenturen auf Armeslänge arbeiten. Sie haben keine vollwertigen Ressourcen oder gar keine Ressourcen für bestimmte Marketingspezialisierungen.

Setzen Sie spezialisierte Ressourcen für das digitale Marketing ein
Stellen Sie Mitarbeiter ein, die sich auf einen bestimmten Kanal, auf Data Science und Messtechnologien spezialisiert haben. Sorgen Sie dafür, dass diese Mitarbeiter genügend oder sogar ihre gesamte Zeit für das digitale Marketing aufwenden können.

Verstärken Sie die Koordination und Zusammenarbeit
Bestimmen Sie einen leitenden Sponsor, der sich für datengesteuertes Marketing einsetzt, z. B. einen VP of Marketing. Koordinieren und vereinbaren Sie die Marketingziele über mehrere digitale Kanäle hinweg. Ermöglichen Sie die Zusammenarbeit zwischen funktionalen Teams, beginnend mit der Einführung großer Kampagnen. Erwägen Sie die Schaffung von Rollen, die für mehr als einen digitalen Marketingkanal zuständig sind.

Verbessern Sie das Partnermanagement und die Arbeitsweise
Fördern Sie die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Agenturen. Verbessern Sie Ihre Fähigkeit, agil zu arbeiten, indem Sie z. B. ein Budget für die Durchführung von Experimenten bereitstellen und den Austausch von Best Practices über Funktionen oder Abteilungen hinweg fördern.